Aller au contenu Aller au menu principal
Der Ducerf-Konzern

Der Ducerf-Konzern

Der Ducerf-Konzern

1885 gründet Jean Ducerf sein allererstes Sägewerk im Burgund, im Herzen der schönsten Wälder Europas ... Der Standort ist für ein Sägewerk ideal, Eichenholz und andere Laubhölzer stehen ihm immer in ausreichenden Mengen zur Verfügung. 

Das Familienunternehmen wächst von Generation zu Generation, errichtet neue Standorte in Frankreich, führt innovative Prozesse ein, exportiert in viele Länder und entwickelt sich mit dem Markt. Hier liegt seine Stärke: sich den aktuellen Entwicklungen anpassen, Neuerungen einführen und zugleich dem Material und denjenigen, die es bearbeiten, Respekt zollen.

Bei Ducerf betrachtet man Holz ganzheitlich und in all seinen Anwendungsmöglichkeiten. Die Unternehmenstätigkeit umfasst die Erst- und Zweitverarbeitung von Laubhölzern, wobei Eichenholz in beiden Sparten den größten Anteil hat.

Sein Umweltbewusstsein stellt das Familienunternehmen in seinem täglichen Handeln unter Beweis. Abfälle werden recycelt, die Hölzer stammen aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern, die Mitarbeiter bewegen sich auf dem Firmengelände per Fahrrad ... 

Heute führt Jacques Ducerf das Unternehmen in der vierten Generation und die fünfte Generation steht ihm bereits zur Seite. Eine Familiengeschichte, die den Ducerf-Konzern zu einem der führenden Unternehmen seiner Branche macht. Sein Leitbild lässt daran keine Zweifel: Qualität und Innovation aus Leidenschaft.

Ducerf in Zahlen 

6 Produktionsstandorte
160 Mitarbeiter
Export in mehr als 45 Länder
30Mio. Euro Umsatz, davon 50% im Export

Ducerf in Jahreszahlen 

1885: Gründung des Sägewerks Ducerf
1962: Gründung von „Les Bois Profilés“ für die Zweitverarbeitung: das erste Unternehmen in Frankreich, das keilverzinkte Kanteln aus Eichenholz für Schreinereien liefert
1984: Einführung der Marke PATCHWOOD® (Massivholzplatten mit keilverzinkten Lamellen)
1992: Einführung des Produktsortiments Delarbre für Baumärkte
1993: Einführung der Marke PANOPLOT® (Massivholzplatten mit durchgehenden Lamellen)
1995: Übernahme des Standorts Biche (Nièvre)
2000: CTB-LCA-Zertifizierung für die Verleimung unserer Kanteln aus Eichenholz
2001: Zertifizierung nach ISO 9001:2000 von Les Bois Profilés

2002: Ducerf erhält als erstes Sägewerk in Frankreich das PEFCTM-Label für seine Produktkette
2005: Übernahme des Standorts Lucot (Haute-Saône)
2006: PEFC™- und FSC®-Zertifizierung der Produktkette von Les Bois Profilés
2008: Beteiligung an der Gründung von Bois Durables de Bourgogne, Werk für die thermische Behandlung von Holz
2009: Einführung der Marke COTEPARC® für den Außenbereich
2012: Gründung von Bourgogne Bois Industrie (Côte-d'Or), Übernahme eines Werks für die Zweitverarbeitung
2014: Lancierung des Projekts „Wärmedämmung von außen: I-Tech-Bois“

Das Know-how unserer Mitarbeiter 

Ducerf setzt in allen Bereichen auf höchste Qualität. Der Konzern verfügt bei der Holzverarbeitung über eine umfassende Fachkompetenz – vom Einschnitt über die Verarbeitung und den Vertrieb bis zum Export. Die Mitarbeiter arbeiten im Hinblick auf gleichbleibende Qualität und optimalen Service eng zusammen.

Export – Ducerf hat sein Exportgeschäft perfekt organisiert. Der Produktversand in andere europäische Länder, nach Asien, Nordafrika und in die USA erfolgt täglich. Ein internationaler Markt, der bei der Bearbeitung großer Auftragsvolumen das nötige Know-how, schnelles und gewissenhaftes Handeln sowie die genaue Kenntnis der internationalen Bestimmungen erfordert.

Innovation – Unsere Forschungs- und Entwicklungsabteilung hat ständig neue Ideen, um die Bedürfnisse der Kunden zu antizipieren.  In Zusammenarbeit mit Industriebetrieben entwickelt sie maßgeschneiderte Lösungen für Anforderungen jeder Art.

Schulungen – Im Rahmen von Seminaren, die von unseren Vertriebsteams durchgeführt werden, geben wir unsere Erfahrung, unsere Unternehmenswerte und unser Produktwissen an Kunden aus dem Handel weiter und stellen ihnen geeignete Marketing- und Vertriebstools zur Verfügung.

Ducerf Groupe Ducerf Groupe bois THT

Belieferung

Bei der Qualität der verwendeten Hölzer geht Ducerf keine Kompromisse ein. Unsere Ware wird von erfahrenen Einkäufern, die sowohl auf die optischen als auch auf die technischen Eigenschaften der Hölzer großen Wert legen, sorgfältig ausgewählt.

Der Rohstoff für die Erstverarbeitung, hauptsächlich Rundholz aus Eiche, stammt aus den schönsten Wäldern Frankreichs, aus dem Burgund und den angrenzenden Regionen. Wir kaufen unser Holz überwiegend als stehendes Holz bei der französischen Forstverwaltung (Office National des Forêts) und bei Forstgenossenschaften ein sowie bei unabhängigen und privaten Forstunternehmen. Das Holz für die Zweitverarbeitung beziehen wir hauptsächlich von Sägewerken in Frankreich, aber auch direkt aus unserer eigenen Produktion.

Da umweltverträgliches Handeln bei Ducerf eine wichtige Rolle spielt, hat der Konzern einen Schwerpunkt auf nachhaltige Entwicklung gelegt: Ducerf verwendet ausschließlich Hölzer aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern und setzt auf den Vertrieb von zertifiziertem Holz.Ducerf hat außerdem als erstes Sägewerk in Frankreich das PEFCTM-Label für seine Produktkette erhalten.

Ducerf Groupe bois chêne

Zertifizierungen

Ducerf legt großen Wert auf Öko-Zertifizierungen und stellt so sein Engagement für die Umwelt unter Beweis.

Aber auch andere Zertifizierungen in direktem Zusammenhang mit unserem Tätigkeitsfeld garantieren unseren Kunden Qualität: von der Spezialverleimung gemäß strengen Normen für die verschiedenen Verwendungen unserer Produkte bis zur Überwachung der Organisation unserer Produktionsstandorte.

Sägewerk Ducerf

Les bois Profilés

Bourgogne Bois Industrie

Französisch verarbeitetes holz | Impressum

Ducerf Konzern 71120 Vendenesse-lès-Charolles, France - Phone. +33 (0)3 85 88 28 28 - Fax +33 (0)3 85 88 28 38