Aller au contenu Aller au menu principal
Fichte

Fichte

Fichte

Die Fichte ist in den kälteren Gebieten Europas beheimatet. In Plantagen erreicht sie ein sehr viel schnelleres Wachstum als in ihrem natürlichen Verbreitungsraum (gemäßigte Regionen). Fichtenholz ist cremeweiß, Splintholz und Kernholz unterscheiden sich farblich nicht. Gerader Faserverlauf, feinporig und langfaserig. Die Fichte umfasst zahlreiche Arten. Für viele Anwendungen wird Fichtenholz zusammen mit Tannenholz verwendet.

Physikalische Eigenschaften und Dauerhaftigkeit bei naturbelassenem Holz (ausgenommen Splintholz)

  • Rohdichte: 450 kg/m3 (leichtes Holz)
  • Elastizitätsmodul: 11.900 MPa (festes Holz)
  • Härte nach Monnin: 2,2 (sehr weiches  Holz)
  • Festigkeit: mittel
  • Dauerhaftigkeit gegenüber Pilzbefall: Klasse 4 – wenig dauerhaft / Resistenz gegenüber Trockenholzinsekten und Termiten: anfällig
  • Gebrauchsklasse: Klasse 1 

Anwendungen von Fichtenholz

  • schwere Balkenkonstruktionen, Tragwerke
  • Leimholz, Innenausbau, Platten
  • Zellstoff, Saiteninstrumente, Schindeln
  • Vertäfelungen, Profilleisten, Verpackungskisten
  • Schiffbau

Besonderheiten von Fichtenholz

schnelle Trocknung, ohne bemerkenswerte Probleme.
lässt sich normal verarbeiten (Äste können herausfallen), lässt sich gut verleimen, kann sich beim Nageln leicht spalten
Oberflächenbehandlung möglich. 

Herkunft Europa

Referenzen

Französisch verarbeitetes holz | Impressum

Ducerf Konzern 71120 Vendenesse-lès-Charolles, France - Phone. +33 (0)3 85 88 28 28 - Fax +33 (0)3 85 88 28 38